Rommerskirchen-Sinsteden



Graffito auf der Wandung einer Terra-Sigillata-Tasse aus Sinsteden.  (Foto: M. Hundt)

Aus Sinsteden stammt die Scherbe einer Terra-Sigillata-Tasse mit Graffito (VICTORIS=Eigentum des Victor).

Die Einritzung hat vermutlich ein Legionär vorgenommen. Es könnte daher in Sinsteden ein Militärposten oder eine Straßenstation (lat. mansio) bestanden haben, vielleicht zur Sicherung der römischen Fernstraße Köln-Goch-Kleve. Die Scherbe soll in den 70er Jahren in der Nähe eines römischen Gutshofes gefunden worden sein.

Datierung: Mitte des 2. Jahrhunderts nach Christus.